Hyperthermie Update<br />Do, 11. September 2014<br /><h1>14:00-18:30 Uhr</h1><h1>Marriott Hotel Zürich</h1>
Hyperthermie Update
Do, 11. September 2014

14:00-18:30 Uhr

Marriott Hotel Zürich

mehr erfahren

1. Hyperthermie UpdateMöglichkeiten und Grenzen der Hyperthermie in der Onkologie

Liebe Kolleginnen und Kollegen

Hyperthermie in Kombination mit Strahlen- und Chemotherapie wird seit vielen Jahren in einigen Onkologischen Zentren eingesetzt. Die synergistischen Effekte sind sehr gut belegt. Dennoch hat die Hyperthermie bislang noch keinen festen Platz in der klinischen Versorgung onkologischer Patienten gefunden.
Die Ergebnisse einiger internationaler Studiengruppen lassen erwarten, dass sich dies in den nächsten Jahren ändern könnte.

Erstmalig präsentieren Ihnen Schweizer und Internationale Referenten beim Hyperthermie Update den Stand des Wissens zum Stellenwert der Hyperthermie in Kombination mit Strahlentherapie, medikamentöser Tumortherapie und Chirurgie und berichten über ihre eigenen Erfahrungen.

Im Namen der Europäischen Gesellschaft für Integrative Onkologie ESIO und des Zentrums für Integrative Onkologie des Paracelsus Spitals Richterswil freuen wir uns sehr auf Ihren Besuch, die sicher sehr spannenden Vorträge und einen intensiven kollegialen Austausch.

 

Boris Müller-Hübenthal
Für den Vorstand der ESIO e.V.

 

Stephan Bodis
Kantonsspital Aarau

Programm11.September 2014

Uhrzeit
14:00 Eintreffen mit kleinem Imbiss
14:40-14:50 Eröffnung
14:50-15:20 Hyperthermie in der Radioonkologie
Eine Bestandsaufnahme
Prof. Dr. Stephan Bodis, Kantonsspital Aarau
15:20-15:45
Immunbiologische Effekte der Hyperthermie auf Tumorprogression und Metastasierung
PD Dr. Udo Gaipl, Universität Erlangen
15:45-16:10
Integration der Hyperthermie in die medikamentöse Tumortherapie
Dr. Boris Müller-Hübenthal, Paracelsus Spital Richterswil
16:10-16:40 Pause
16:40-17:10
HIPEC Hyperthermie in der onkologischen Chirurgie
Prof. Dr. Jan Schmidt, Hirslanden Klinik, Zürich
17:10-17:30
Repetitive Hyperthermie mit intraperitonealer Chemotherapie bei Peritonealmalignomen
Prof. Dr. Marcus Schuermann, Aeskulap-Klinik Brunnen
17:30-18:00
Oberflächenhyperthermie und Rebestrahlung bei rezidiviertem Mammacarcinom
Dr. Markus Notter, Hôpital neuchâteloise, La Chaux-de-Fonds
18:00 Konklusion und Austausch
Apéro riche

Infoflyer

Hier finden Sie das Programm und alle Infos auch als Download.

Referenten

Prof. Dr. Stephan Bodis
Prof. Dr. Stephan BodisChefarzt
Institut Radio-Onkologie Kantonsspital Aarau
PD Dr. rer. nat. Udo S. Gaipl (PhD)
PD Dr. rer. nat. Udo S. Gaipl (PhD)Laborleiter
Strahlen-Immunbiologie UK Erlangen
Dr. Boris Müller-Hübenthal
Dr. Boris Müller-HübenthalLeitender Arzt
Zentrum für Integrative Onkologie Paracelsus Spital Richterswil
Prof. Dr. Jan Schmidt, MME
Prof. Dr. Jan Schmidt, MMELeitender Arzt
Chirurgie, Gefäss- und Viszeralchirurgie Chirurgisches Zentrum Zürich
Prof. Dr. Marcus Schuermann
Prof. Dr. Marcus SchuermannChefarzt
Integrative Onkologie Aeskulap-Klinik Brunnen
Dr. Markus Notter
Dr. Markus NotterChefarzt
Klinik für Strahlentherapie Hôpital neuchâteloise La Chaux-de-Fonds

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Marriott Hotel Zürich
Neumuehlequai 42
8006 Zürich

ÖV / Auto Anreise

Das Hotel befindet sich direkt gegenüber des Hauptbahnhofs und kann zu Fuß in wenigen Minuten erreicht werden.
Autos können im Parkhaus Gessnerallee (5 Minuten Fußweg) untergebracht werden oder benutzen Sie den kostenpflichtigen Parkdienst des Hotels.

Donnerstag, 11. September 2014
14:00-18:30 Uhr

AnmeldungDonnerstag, 11. September 2014

Teilnahmegebühr

Die Veranstaltung ist kostenlos

Fortbildungs-Credits

3 Credits Kat. B SGMO
4 Credits SRO
3 Credits SGIM

Die Anmeldung ist nicht mehr möglich.

Eine Veranstaltung von

Mit freundlicher Unterstützung von